Herzlich willkommen

CORONA - Entwicklungen für unsere Pfarreiengemeinschaft


Eine Internetseite voller Ideen und geistiger Impulse für die Zeit zu hause für die pfarreiengemeinschaft Meppen-Süd


Kreuztracht

 

 

Ein Gelübde hat dazu geführt, dass Jesuitenpatres im Jahr 1647 zum ersten Mal die Leiden Jesu in einer Prozession darstellten. Seitdem schleppt ein Mann – als Christus verkleidet – ein schweres Holzkreuz durch die Innenstadt Meppens.  Viele tausend Menschen aus der näheren und weiteren Umgebung folgen ihm betend und singend. Sie verbinden den Kreuzweg Jesu mit ihrem eigenen Lebensweg.
Zum ersten Mal in der langjährigen Geschichte kann die Kreuztracht in diesem Jahr aus bekannten Gründen nicht stattfinden. Stattdessen hat die Vorbereitungsgruppe eine Sendung produziert, die am Vormittag des Karfreitag vom 8:00 bis 12:00 Uhr auf der Ems-Vechte-Welle zu hören ist. Im Mittelpunkt der Sendung steht die Predigt von Weihbischof Johannes Wübbe, der einen Bogen spannt von der Zeit des Entstehen des Gelübdes und der Gegenwart, die von der Pandemie des Coronavirus beherrscht wird.
die evangelisch Theologin Susanne Krahe macht ich Gedanken zur Passion, der Leidensgeschichte Jesu, aus der Sicht der frau. Im letzten Teil der Sendung beschreiben Schülerinnen und Schüler des Kreisgymnasiums St. Ursula, Haselünne, unter der Leitung ihrer Lehrerin Marianne Keuter den sehr zu Herzen gehenden Leidensweg einer 16-jährigen Schülerin, indem sie ihre Abschiedsbriefe in den Mittelpunkt der Sendung stellen.
Musik, die den Charakter des Karfreitags vertiefen soll, verbindet die einzelnen Wortbeiträge. Die Ems-Vechte-Welle ist per Kabel bzw. Antenne, auch im Internet als Livestream zu empfangen.

 

 

 

 



Meppener Beichttag

 

 

Am Dienstag, 07.04. laden wir ein zum Beichttag.in der Zeit von 10:00 bis 11:30 Uhr und 12:30 bis 18:30 Uhr stehen Priester für Sie zum Gespräch bereit.
Im Altarraum und in der Sakristei ist gewährleistet, dass die notwendigen Abstände eingehalten werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Palmsonntag

Wir laden dazu ein, sich aus der Natur grüne Zweige zu holen und sie zu einem Kreuz oder Bild zusammenzustecken. Diese Palmzweige werden dann durch das Mitfeiern eines medial übertragenen Gottesdienstes gesegnet. Alternativ kann folgendes Gebet zum Segnen der Palmzweige gesprochen werden:

 

 

Herr Jesus Christus,

wie das Volk in Jerusalem

kommen auch wir mit unserem Palmzweig

und begrüßen dich.

Das frische Grün steht für die Hoffnung der Welt.

Es lasse uns das Leben erkennen,

zu dem du uns berufen hast.

 

Wir bitten dich:

Segne diesen Palmzweig,

als Zeichen des Lebens und der Hoffnung,

der Freude und der Erlösung.

Lass uns dir treu bleiben in glücklichen Tagen,

aber auch in den dunklen und schweren Stunden unseres Lebens. Daum bitten wir dich, den dreieinigen Gott:

Den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.

Amen.

 

 

 



Grüne Truppe sucht Unterstützung

 

 

Vor ein paar Wochen haben wir bereits geworben für die grüne Truppe, die sich ehrenamtlich trifft, um die vielen freien Flächen auf den Friedhöfen Markstiege und Esterfeld zu pflegen und ihnen ein würdiges Aussehen zu verleihen. Es haben sich mehrere Helfer*Innen gefunden, die sich mit großem Einsatz (einmal wöchentlich) engagieren und schon viel tolle Arbeit geleistet haben. Freuen würden sie sich über weitere Mitstreiter, die sich gerne beim Friedhofspersonal melden können. DANKE!

 

 

 



Farbe ins Leben bringen

Liebe Schüler*innen, Jugendliche, Geschwister, Eltern!


Unter dem Motto „Farbe ins Leben bringen“ starten wir nun eine MIT-MACH-Aktion für Groß und Klein.
Wir wollen in diese besondere und irgendwie auch beängstigende Zeit etwas Ablenkung bringen und uns gegenseitig ein Lächeln auf das Gesicht zaubern.


Die Aktion ist leicht erklärt:
Im Betreuten Wohnen des Caritas Pflegedienstes Emsland-Mitte leben viele, vor allem ältere Menschen, die aktuell ihre Kontakte zu anderen Menschen auf ein absolut nötiges Minimum reduzieren müssen. Eine Einsamkeit entsteht und eine Abwechslung würde ihnen sehr viel Freude bereiten.
Weiterhin werden vom Caritas Pflegedienst Emsland-Mitte viele ältere, oftmals alleinstehende Menschen zuhause gepflegt und betreut, auch sie fühlen sich in dieser schwierigen Zeit zunehmend einsam und alleine.
Nun kommt Ihr und kommen Sie ins Spiel, liebe Jugendliche, Kinder und Erwachsene.
Wir wollen diesen Menschen Briefe schreiben, Bilder malen, etwas basteln...
Diese Briefe und Bilder können dann an die Johannesschule oder das Pfarrbüro der Propstei unter dem Kennwort „Farbe ins Leben bringen“ geschickt werden.
Hier werden sie dann an die Menschen verteilt.
Kreative Ideen findet man hier auf unserer Homepage. 
Wir sind uns sicher, dass wir so vielen Menschen eine Freude machen können.

 

Die Adressen sind:
Johannesschule Meppen
-Kennwort „Farbe ins Leben bringen“-
Nagelshof 21
49716 Meppen


Pfarrbüro der Propstei Meppen
-Kennwort „Farbe ins Leben bringen“-
Ludmillenstraße 7
49716 Meppen


Für Rückfragen stehen Maria Mönch-Tegeder (maria.moench-tegeder@johannesschule.org) und Carolin Boeker (boeker.propstei.meppen@gmail.com) gerne zur Verfügung.

 



zuerst ein paar Antworten


+++ Öffnungszeiten Pfarrbüro +++

Das Pfarrbüro ist aus gegebenen Anlass für Besucher geschlossen. Von 10.00 bis 12.00 Uhr sind wir telefonisch für Sie erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten können sie sich bei Fragen an Propst Günter Bültel (Tel.: 05931 409 9000) oder Pastor Rosemann (Tel.: 05931 12 440) wenden.


Download
Hirtenbrief in der Fastenzeit überschattet von der Corona-Krise
Unser Bischof hat angesichts der Corona-Krise einen Hirtenbrief verfasst. Um das geistige Wort unseres Bischofs aus Osnabrück zu lesen, klicken Sie auf Download.
Corona_Fastenhirtenbrief_Bischof Bode.pd
Adobe Acrobat Dokument 137.1 KB

+++ ERSTKOMMUNION MÜSSEN VERSCHOBEN WERDEN +++

 

Liebe Erstkommunion-Familien,

 

Um die Ausbreitung des Corona-Virus möglichst in die Länge zu ziehen und die Kapazitäten des Gesundheitssystems nicht zu überlasten, sind auf Anordnung der Behörden alle Feiern von öffentlichen Gottesdiensten "bis auf Weiteres verboten". Das Bistum Osnabrück schreibt dazu: "von diesem Verbot betroffen sind auch die Feiern von Erstkommunion, Firmung, Taufen und Trauungen, die bis auf Weiteres verschoben werden müssen." 

 

Nach Absprache mit Propst Günter Bültel kann ich zum jetzigen Zeitpunkt sagen, dass die Erstkommunionfeiern am 19.4. Und 26.4. nicht stattfinden und wir zu gegebener Zeit nach einer Alternative suchen. Ich bitte um Verständnis und wünsche allen Familien Gesundheit und Geduld für die nächsten Wochen.


+++ PFARR- UND JUGENDHEIME BLEIBEN VORERST GESCHLOSSEN +++

 

Vorbeugende Maßnahmen gegen die Weiterverbreitung des Coronavirus

Die fortschreitende Ausbreitung des Covid 19 macht es erforderlich, alle kirchengemeindlichen Veranstaltungen vor Ostern abzusagen oder zu verschieben, um das Ansteckungsrisiko zu verringern. Aus diesem Grunde bleiben Pfarr- und Jugendheime bis auf weiteres geschlossen.

Damit zeigen wir uns solidarisch vor allem mit den Menschen, die einem besonderen Risiko unterliegen,  im Falle einer Infektion schwere Krankheitsverläufe zu erleiden. Wir schließen uns der Einschätzung der zuständigen Behörden und des Bischofs an. 

Wir bitten um Ihr Verständnis und hoffen auf eine gute Entwicklung.

 

Der Kirchenvorstand

Propst Günter Bültel


+++ ALLE GOTTESDIENST FALLEN BIS AUF WEITERES AUS +++

 

Liebe Gemeindemitglieder, 

Die fortschreitende Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) erfordert es, auch in den Kirchengemeinden und Einrichtungen des Bistums Osnabrück vorbeugende Maßnahmen gegen die Weiterverbreitung des Virus zu ergreifen. Das gilt insbesondere für Gottesdienste und andere Veranstaltungen, an denen mehrere Menschen auf engem Raum zusammenkommen. Mit diesen Maßnahmen zeigen wir uns solidarisch vor allem mit den Menschen, die einem besonderen Risiko unterliegen, im Falle einer Infektion schwere Krankheitsverläufe zu erleiden. Damit schließen wir uns der Einschätzung und den Empfehlungen der zuständigen Behörden an. 

 

Von der Feier von Gottesdiensten wird bis einschließlich Palmsonntag, 05.04.2020, grundsätzlich abgeraten.

 

Bischof Franz-Josef Bode weist ausdrücklich darauf hin, dass es in der derzeitigen Situation für keinen Katholiken eine Verpflichtung zum Besuch von Gottesdiensten im Sinne der Sonntagspflicht gibt. Als Alternative empfiehlt der Bischof die Nutzung medialer Gottesdienstangebote und das persönliche Gebet.

 

In der Pfarreiengemeinschaft Meppen Süd werden alle Gottesdienste abgesagt.  Trauungen und Taufen werden nach Absprache mit den Priestern und Diakonen im kleinen Rahmen stattfinden. Beerdigungen können weiter stattfinden,- nach Möglichkeit im kleinen Rahmen. 

 

Wir bitten um Verständnis für diese Entscheidung und wünschen Ihnen Gottes Segen

 

Im Auftrag des Bischofs von Osnabrück

Ihr Pastoralteam

Download
Maßnahmen und Verordnungen des Bistums Osnabrück im Hinblick auf die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus.
corona_maßnahmen_bistum_osnabrück_200313
Adobe Acrobat Dokument 74.9 KB

+++ FIRMUNGEN UND BISCHOFSVISITATION ABGESAGT +++

Der Bischof hat heute verlauten lassen, dass aufgrund der derzeitigen Lage, hinsichtlich der Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus, alle Firmungen und Visitationstermine bis auf weiteres ausgesetzt werden. Dies betrifft die Firmungen in Teglingen, in Schwefingen und in der Propstei in Meppen am kommenden Wochenende. Auch der Solilauf, der ebenfalls am kommenden Wochenende stattfinden sollte, wurde abgesagt. Es solle keine Panik aufkommen, aber die Verantwortung für unsere Mitmenschen steht im Vordergrund. Über weitere Informationen, die unsere Pfarreiengemeinschaft betreffen, halten wir Sie über den Aushang und die Homepage www.propstei-meppen.de auf dem Laufenden.

Ihr Pastoralteam


+++ KIRCHENMUSIKTAG EMSLAND FÄLLT AUS +++

Wegen der durch das Corona-Virus verursachten Situation, fallen das Konzert mit Gregor Linßen, das für den 20.03.2020 geplant war, sowie der 12. Kirchenmusiktag Emsland (21.03.2020) aus, bzw. werden verschoben. Die angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten noch gesondert Nachricht vom Bistum Osnabrück über den Ersatztermin. Wir bedauern diese Absage sehr und hoffen auf einen Neuauflage zu einem späteren Zeitpunkt.


+++ AUSFALL CHORPROBEN +++

Wegen der durch das Corona-Virus verursachten Situation, fallen sämtlichen Proben der Propsteimusik Meppen (Kinderchor, Schola, Propsteichor, Senioren) bis auf weiteres aus.


Der Neubau unserer Internetseite ist fast fertig. FAST!

DIE HIER ENTHALTENEN INFORMATIONEN KÖNNEN UNVOLLSTÄNDIG ODER ZUM TEIL FEHLERHAFT SEIN.

WIR BITTEN UM VERSTÄNDNIS!


Propstei

St. Vitus

Hier können Sie sich über die Propsteikirche, ihre Geschichte, ihre Gremien und weitere Bereiche informieren.

Schwefingen

St. Josef

Hier können Sie sich über die Schwefinger Kirche, ihre Geschichte, ihre Gremien und weitere Bereiche informieren.

 

Teglingen

St. Antonius Abt

Hier können Sie sich über die Teglinger Kirche, ihre Geschichte, ihre Gremien und weitere Bereiche informieren.

 


Gottesdienste

Wenn Sie in einer unserer Kirchen einen Gottesdienst mitfeiern wollen, können Sie sich hier die wöchentliche Gottesdienstordnung herunterladen oder im Kalender weiterschauen. 



kurz & kompakt

#keinenmillimeternachrechts

 

Vom 28.02.-01.03. fand eine Fotoaktion in der Propsteigemeinde statt. Über 200 Personen aus der Stadt, der Johannesschule und der Propsteigemeinde haben sich fotografieren lassen. Sie setzen ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit, aufkommenden Rassismus und für Offenheit, Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe. 

 

Die Pfarreiengemeinschaft Meppen-Süd

ist offen und bunt. 

Wir heißen WILLKOMMEN!



Schöpfungstag am 08. Februar 2020

Beim Schöpfungstag stand das Thema Nachhaltigkeit im Vordergrund. Gemeinsam wurden Insektenhotels gebaut, Blumen gepflanzt, Kerzen gegossen aus alten Resten, Taschen aus ausgedienten T-Shirts gebastelt, Samenbomben gemacht und die Schöpfungsgeschichte erarbeitet. Für alle Familien war es ein gelungener Tag.